Wie kaufe ich Aktien oder ETFs, und welche Bank bzw. welchen Broker soll ich wählen?

Wer in Aktien, Fonds oder ETFs investieren möchte, benötigt hierzu ein Depot bei einem Broker bzw. der Hausbank (inkl. Giro- bzw. Verrechnungskonto). Direktbanken bzw. Onlinebroker bieten hier häufig attraktivere Konditionen (z.B. ein kostenloses Girokonto, günstigere Handelsgebühren, etc.) im Vergleich zur klassischen Hausbank.

Wichtige Kriterien die man bei der Auswahl des Brokers beachten sollte sind:

  • monatliche Grundgebühr für Konto- und Depotführung
  • Handelskosten für Einzelkauf und Sparplan
  • Angebot an Sparplänen in Aktien, Fonds und ETFs
  • unterstütze Börsen bzw. Handelsplattformen sowie handelbare Aktien, ETFs, etc.
  • sonstige Serviceleistungen die euch persönlich wichtig sind

Mein Depot habe ich bei der Comdirect*, es gibt aber noch zahlreich weitere Direktbanken wie bspw.: Consors*, Flatex*, Onvista*, etc. Jeder muss für sich selbst prüfen, welcher Anbieter am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt hinsichtlich Kosten, Sparplan-Angebot, Serviceleistungen, etc.

Orientierung bietet ein Vergleichsrechner für Depotkosten*, oder zahlreiche weitere Plattformen im Internet die beim Vergleich und der Auswahl des passenden Anbieters unterstützen können.

Auf steigende Kurse & gute Investments!


*Affiliate Info: In meinem Blog empfehle ausschließlich Produkte, die ich selbst nutze bzw. meinen Freunden empfehlen würde. Dafür verwende ich Affiliate-Links und erhalte teilweise Provisionen. Diese ermöglichen es mir, meinen Blog zu betreiben und weiter zu verbessern. Mit dem Verwenden der Affiliate-Links kannst du mich dabei unterstützen. Herzlichen Dank!

Website Update – Depotkosten Vergleich

#Aktien-Fit:-Update

Im Bereich Basiswissen bietet Aktien-Fit.de jetzt einen Depotkosten Vergleichsrechner*.

Dort könnt ihr bspw. passend nach Ordervolumen, Anzahl Orders pro Jahr, sowie durchschnittlichem Depotvolumen den günstigsten Anbieter mit den geringsten Depotkosten finden. Neben den Kosten gibt es auch noch weitere Kriterien, die man bei der Auswahl von Bank bzw. Broker beachten sollte (z.B. Angebot an SparplänenServiceleistungen, etc.).

Auf steigende Kurse & gute Investments!


*Affiliate Info: In meinem Blog empfehle ausschließlich Produkte, die ich selbst nutze bzw. meinen Freunden empfehlen würde. Dafür verwende ich Affiliate-Links und erhalte teilweise Provisionen. Diese ermöglichen es mir, meinen Blog zu betreiben und weiter zu verbessern. Mit dem Verwenden der Affiliate-Links kannst du mich dabei unterstützen. Herzlichen Dank!

Voraussetzungen bei der Aktien-Anlage

Viele Menschen sind unsicher, welche Voraussetzungen es bei der Geldanlage in Aktien gibt und welche grundlegenden Dinge zu beachten sind. Im Fokus dieses Beitrags stehen daher die Fragen:

„Welche Voraussetzungen gibt es bei der Geldanlage in Aktien?“

und „Ist das nicht zu kompliziert?“

Bei der Geldanlage in Aktien gibt es einige grundlegende Dinge und Voraussetzungen, die jeder Anleger vor einer Investition beachten sollte:

Zunächst benötigt man langfristig verfügbares Kapital. Als langfristig bezeichnet man dabei einen Anlagehorizont von >10 Jahren. D.h. Geld, welches du kurzfristiger benötigst, solltest du nicht unbedingt in Aktien investieren. Daneben ist es ratsam, auch immer eine gewisse Bargeld/Cash-Reserve zu halten, um bei Korrekturen am Markt gute Aktien zu günstigen Preisen (nach-)kaufen zu können.

#Aktien-Fit Tipp: Abgesehen von einer Barreserve für die Geldanlage sollte man auch immer ein wenig Bargeld verfügbar haben, um auf ungeplante Kosten (z.B. Autoreparatur) flexibel reagieren zu können. Empfohlen werden i.d.R. 3 Monatsgehälter.

Überlege dir auch, welchen Anteil deines Vermögens du in Aktien investieren möchtest. Idealerweise investiert man breit gestreut in verschiedene Anlageklassen wie bspw. Aktien, Gold, Immobilien, etc.. Zudem solltest du maximal soviel Geld in Aktien investieren, dass du auch bei einer Korrektur am Markt noch weiterhin gut schlafen kannst.

Zweite Voraussetzung ist eine solide Zielsetzung für dein Investment! Nur wer ein Ziel vor Augen hat, kann auch konkret darauf hinarbeiten (bzw. sparen). Entsprechend des empfohlenen langfristigen Anlagehorizonts bei Aktien sollte auch die Zielsetzung langfristiger Natur sein. Häufige Zielsetzungen sind bspw. ein Vermögensaufbau für die Altersvorsorge oder andere Investitionen (z.B. der Kauf einer Immobilie).

weiterlesenVoraussetzungen bei der Aktien-Anlage